We have detected you are coming from a location outside of Germany.
Wir haben festgestellt, dass Sie von einem Standort außerhalb Deutschlands auf diese Seite gelangt sind.

Please select your preferred language:
Bitte wählen Sie eine der folgenden Sprachoptionen:

 

MGZ - Medizinisch Genetisches Zentrum

Inhabergeführte Praxis und Labor für Humangenetik.

  • Zurück
  • Startseite
  • Li-Fraumeni-Syndrom - ein meist übersehenes Tumorsyndrom: Diagnostik - Klinik - Therapie

Li-Fraumeni-Syndrom - ein meist übersehenes Tumorsyndrom: Diagnostik - Klinik - Therapie

Das Li-Fraumeni-Syndrom wurde zunächst als Tumorsyndrom des Kindesalters beschrieben. Mittlerweile zeigen die Daten aber, dass die meisten Tumor-erkrankungen im Erwachsenenalter, hier vor allem Brustkrebserkrankungen, bei Frauen auftreten. Vermutlich ist diese Diagnose nicht so selten, wie wir bisher annehmen. Die Diagnose wurde aber nicht gestellt, da das TP53 Gen erst in den letzten Jahren auch bei Verdacht auf ein familiäres Mammakarzinom analysiert wird.

Bei der Betreuung dieser Patienten gibt es in der Vorsorge und in der Therapie Besonderheiten zu beachten. Der Vortrag von soll einen Überblick über das Krankheitsbild geben, Ihnen helfen Familienanamnesen einzuschätzen und die Besonderheiten in der Betreuung der Patienten darzustellen.

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Referentin: Prof. Dr. Elke Holinski-Feder, MGZ - Medizinisch Genetisches Zentrum

Ort der Veranstaltung:
MGZ - Medizinisch Genetisches Zentrum
Bayerstr. 3-5
Eingang über die Schlosserstr. 6
80335 München

 
Für unsere Planungen bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 13.05.2018.
Eine spontane Teilnahme ist natürlich auch möglich!
 

Zum Veranstaltungskalender

Anmeldung

Ich nehme teil an der Veranstaltung mit