We have detected you are coming from a location outside of Germany.
Wir haben festgestellt, dass Sie von einem Standort außerhalb Deutschlands auf diese Seite gelangt sind.

Please select your preferred language:
Bitte wählen Sie eine der folgenden Sprachoptionen:

MGZ - Medizinisch Genetisches Zentrum München

Inhabergeführte Praxis und Labor für Humangenetik

.

 

 

Anmeldung: Hybrid-Symposium | 25.06.2022

Tumorgenetik - von den Tumorrisiken bis zur Therapieplanung

Datum/Uhrzeit: 25.06.2022, 9:00–12:35 Uhr
Ort der Veranstaltung: Hotel Sofitel Munich Bayerpost und über Zoom
Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei
Zertifizierung: 4 CME-Punkte werden beantragt

 

Informationen aus dem MGZ

Webinar am 01. Juni: Nomenklatur genetischer Varianten – verständlich erklärt

Was verbirgt sich hinter den oft kryptischen Bezeichnungen von Varianten in genetischen Befunden? Wie lassen sich die verschiedenen Varianten interpretieren und einordnen?

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

Liquid Biopsy zum Nachweis von Varianten bei Mosaikerkrankungen

Asymmetrische Großwuchssyndrome werden durch Varianten im Mosaik verursacht und können in der Routinediagnostik aus Lymphozyten-DNA meist nicht nachgewiesen werden. Mittels Liquid Biopsy kann durch die Analyse zellfreier DNA häufig eine Ursachenklärung erfolgen. Im Falle von PIK3CA-Varianten ergibt sich damit eine gezielte Therapieoption.

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

Webinar am 18. Mai: Genetische Krankheitsbilder in der Pädiatrie: "Unauffälliges Exom - Was nun?"

Welche Differentialdiagnosen und  ergänzenden Abklärungsmöglichkeiten gibt es, falls die Exom-Analyse einen unauffälligen Befund liefert.

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

Webinar am 11. Mai: Genetische Krankheitsbilder in der Pädiatrie: "Ist das ein Syndrom?"

Welche Hinweise helfen dabei zu entscheiden, ob eine genetische Abklärung für den Patienten sinnvoll ist und wie geht man dabei vor?

Weiterlesen …

Alle anzeigen

Unsere Zahlen im Jahr 2022 (Q1)

  • 1184

    Genetische Beratungen
  • 5648

    Proben
  • 3364

    Exome
  • 160

    Mitarbeiter