We have detected you are coming from a location outside of Germany.
Wir haben festgestellt, dass Sie von einem Standort außerhalb Deutschlands auf diese Seite gelangt sind.

Please select your preferred language:
Bitte wählen Sie eine der folgenden Sprachoptionen:

 

MGZ - Medizinisch Genetisches Zentrum

Inhabergeführte Praxis und Labor für Humangenetik

Informationen aus dem MGZ

DPD-Testung vor 5-Fluorouracil-Therapie ist jetzt Kassenleistung

Seit dem 1. Oktober 2020 wird die Untersuchung zur Bestimmung des Metabolisierungsstatus von Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD) vor einer systemischen Therapie mit 5-Fluorouracil (5-FU)  oder dessen Vorstufen für gesetzlich versicherte Patienten von den Krankenkassen übernommen.  Die Leistung wurde unter der Gebührenordnungsposition (GOP) 32867 neu in den einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. Die Testung wird einmal im Krankheitsfall des Patienten übernommen. Bei der Genotypisierung wird das DPYD-Gen auf die Varianten c.1905+1G>A, c.1679T>G, c.2846A>T und c.1236G>A/HapB3 untersucht. 

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

Publikation unter Beteiligung des MGZ

In der Veröffentlichung mit dem Titel „Critical assessment of Secondary findings in genes linked to primary arrhythmia syndromes“ geht es um die kritische Bewertung von sogenannten Nebenbefunden (engl. secondary findings), die im Rahmen einer genetischen Diagnostik ermittelt wurden, die aber nicht mit der ursprünglichen Fragestellung in Verbindung stehen und dennoch Bedeutung für die Gesundheit der untersuchten Person und/oder ihrer Verwandten haben. 

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

Nicht-invasiver Pränataltest (NIPT) und fetale Fraktion

Zur Beurteilung der Qualität der NIPT- Befunde wird oft die Höhe der fetalen Fraktion herangezogen. Doch wie zuverlässig ist dieses Ergebnis?

Weiterlesen …

Informationen aus dem MGZ

ERN GENTURIS Webinar mit Prof. Dr. med. Elke Holinski-Feder

Im Webinar vom 30.09.2020 hat Prof. Dr. med. Elke Holinski-Feder vom Medizinisch Gene- tischen Zentrum in München über das Thema HNPCC-assoziierte Tumorrisikosyndrome refe- riert. Den Vortrag können Sie sich nun auf der Website des ERN anhören.

Weiterlesen …

Alle anzeigen